Allermeistens ist es möglich, in der Tiefenentspannung die zentralen hinderlichen Energien zu lösen - zu erloesen und neue Möglichkeiten zu entdecken, entfalten.


Es ist möglich, in diesem befreiten Modus zu bleiben.


Und gleichzeitig wirken die alltäglichen Begebenheiten, vor allem das eigene Denken, in entgegengesetzter Richtung. Es ist die Macht der Gewohnheit.


Es braucht Achtsamkeit und Bewusstheit und Dankbarkeit, um mit den Erkenntnissen und Erfahrungen der Trance-Sitzung in Verbindung zu bleiben.


Dabei wirken verschiedene Instrumente unterstützend:

  • Regelmässiges Führen eines Entwicklungstagebuches
  • Tägliche Bewusstseins-Übungen
  • Übungen zum Lösen von re-installierten Themen
  • Austausch in einer Meditationsgruppe
  • Allenfalls weitere Sitzungen in Tiefenentspannung
  • Weitere Zusammenarbeit mit der zuweisenden Person; sie bekommt von mir einen kurzen Verlaufsbericht

Je mehr Zeit und Engagement für die Entwicklungsarbeit aufgewendet wird, desto mehr Erfolg stellt sich ein.